Menü
Sportart
Headimage

News

Ungefährdeter Auswärtssieg im ersten Rückrundenspiel

An das letzte Gastspiel in Penig hatte die Damenmannschaft der USG keine guten Erinnerungen, bot man doch dort eine der schwächsten Leistungen der Vorsaison dar. Dieses Mal sollte es anders werden und dies zeigte man auch gleich vom Start weg. Mit viel Tempo und zielgerichteten Angriffsaktionen verschaffte man sich gleich in den ersten Minuten eine gute Ausgangssituation und führte nach acht Minuten bereits mit 6:1. Lediglich die Verwertung der eigenen Torchancen war das ganze Spiel über nicht auf höchstem Niveau, weshalb die Gastgeber nach einigen Umstellungen zunächst den Abstand konstant halten konnten.

Dennoch zeigte man die eigene Spielstärke mehrfach, strahlte von allen Positionen Gefahr aus und dominierte die Partie, obwohl bereits im ersten Durchgang munter durchgewechselt wurde. Mit einer deutlichen 17:9 Pausenführung ging es in die Kabine. Auch nach der Pause blieb der Vorsprung zunächst konstant. Penig entwickelte nun etwas mehr Durchschlagskraft im Angriff, aber die USG hatte meist in der Offensive die richtige Antwort parat. Vor allem das Spiel über Anke Otto, die nach längerer Zeit mal wieder auf der Kreisposition auflief führte mehrfach zum Erfolg. Beim 25:15 für die USG knapp 10 Minuten vor Spielende war die Partie quasi entschieden.

Alle Spielerinnen konnten ihren Beitrag leisten und erhielten Anteile. In den letzten 10 Minuten scheiterte man allerdings zu oft an der gegnerischen Torfrau und spielte die Angriffe nicht mehr ganz so konsequent und druckvoll zu Ende wie davor. Dennoch geriet der Sieg nie in Gefahr und man konnte am Ende über einen souveränen 27:20 Erfolg jubeln.

Kommende Woche wartet mit Tabellenführer Burgstädt die letzte Auswärtsaufgabe des Kalenderjahres auf die USG´lerinnen. Mit dem Selbstvertrauen der letzten Wochen und vier siegreichen Spielen in Folge, will man auch dort die Serie am Laufen halten.

USG: Dehnke, Fischer - Schwarzien (4), Götze (1), Panter (1), Berger, Behnisch (2), Otto (6), Pilz (3), Kneer (3), Funke (7/6), Jähnichen

MV: Gräfe, Nowacki

Geschrieben von Katze

 

Zurück

Wichtiger Hinweis

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der USG,

die Auswirkungen der Corona-Pandemie inklusive Versammlungsverbot haben auf uns als Sportverein weiterhin unmittelbare Auswirkungen. So ist der Wettkampfbetrieb nach wie vor ausgesetzt, der Trainings- sowie Reha-Sportbetrieb wird, wo möglich, graduell wieder aufgenommen. Neuigkeiten geben wir regelmäßig an die Abteilungs- und Sportgruppenleiter weiter und informieren auch über unsere News.

Das Sportbüro bleibt bis mindestens Ende Mai geschlossen, ist aber per E-Mail und Telefon 0371 53119030 weiterhin erreichbar, der Briefkasten am Thüringer Weg wird regelmäßig gelehrt.

Bitte habt die nötige Geduld und trainiert in der Zwischenzeit auch privat nur individuell und nicht in Gruppen.

Haltet Abstand - bleibt gesund,

Euer USG-Team