Menü
Sportart
Headimage

News

B-Junioren mit 3 Siegen im Testspielmarathon

Unsere B-Junioren haben den größten Teil der Vorbereitung geschafft. Bevor es kommende Woche mit zwei Testspielen gegen die SpG VfL Chemnitz /VfB Fortuna Chemnitz e.V.  2 und den SV Wacker 22 Auerswalde e.V.  weitergeht, hier ein kleiner Überblick über die vergangenen Spiele

Spiel 1
TSV IFA Chemnitz – 1:6 (0:4)

Im ersten Testspiel fehlte alles, was man benötigt, um erfolgreich Fussball zu spielen. Mangelnde taktische Umsetzung und vor allem ein schlechtes Zweikampfverhalten führte zu dieser deutlichen Niederlage.

Spiel 2
Viktoria Einsiedel – 3:5 (1:3)

Hier zeigten die Jungs sich schon deutlich verbessert und spielten einen ansehnlichen Fussball. Auch die taktische Disziplin war weit höher als noch im ersten Test. Leider fielen 4 Gegentore durch individuelle Fehler.

Spiel 3
SpG SV Affalter /
FC 1910 Lößnitz  – 4:1 (2:1)

Gegen körperlich robust zu Werke gehende Gastgeber hielt man gut dagegen. Selbst spielte man immer wieder clever und der Spielsituation angepasst. Die Defensive stand bis auf ganz wenige Ausnahmen sehr sicher. Das Gegentor fiel wiederum aus einem individuellen Fehler. Nach vorn zeigte man gerade in Hälfte zwei sehr schönen Fussball und gewann in der Höhe verdient.

Spiel 4
SG Handwerk Rabenstein C-Junioren – 4:1 (1:1)

Die Startformation wurde auf vielen Positionen stark durcheinander gewürfelt, um neue Erkenntnisse zu sammeln. Leider fand man in Durchgang 1 so gar nicht in die Partie. Nach vorn ging nicht viel, agiert wurde taktisch schlecht und hinten zeitweise auch mit Glück, auch wenn das Gegentor wiederholt nach einem individuellen Fehler gefallen ist. Nach Anpassungen zur Halbzeit konnte man das Spiel mehr an sich reißen und ließ hinten nahezu nichts mehr zu. Nach vorne wurde nur zeitweise das Potential genutzt. Am Ende gewann man dennoch recht souverän mit 4-1.

Spiel 5
FV Amtsberg – 5:3 (0:2)

Nach guten ersten 10 Minuten hörte die Mannschaft plötzlich auf, konzentriert Fussball zu spielen. Die Außen standen offensiv wie defensiv immer wieder schlecht. Dazu wurde im Zweikampf nicht gut gearbeitet und zu viele Fehlpässe gespielt. Nach einem individuellen Fehler kassierte man das 0-1 und durch einen Sonntagsschuss das 0-2 kurz vor der Pause. Nach Anpassungen und einem Appell an die Jungs zeigten diese in Durchgang 2 ein anderes Gesicht. Die Zweikämpfe wurden besser angenommen und man fand nun Lösungen, um den Gegner vor Probleme zu stellen. So dreht man das Spiel zum 3-2 und erarbeitete sich ein dickes Chancenplus. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich zum 3-3 wurde weggesteckt und man gewann die Partie mit 5-3. Spielerisch zeigte man sich dennoch nicht von der besten Seite, dafür haben aber Kampfgeist und Moral gestimmt.

Fazit:
Nach einem erschreckenden Start in die Testspielserie hat sich die Mannschaft inzwischen gefangen und legte stark verbesserte Auftritte hin. Nach anfänglichen Überlegungen, an der Spielidee zu rütteln, setzte die Mannschaft diese dann doch noch recht erfolgreich um. Die taktische Marschrichtung muss in den kommenden Wochen weiter gefestigt werden, damit sich Automatismen ergeben und man den nächsten Schritt in der Entwicklung gehen kann. Das Trainerteam erwartet von der Mannschaft weiterhin Lernbereitschaft im Trainings- und Spielbetrieb. Nur so kann man als Team wachsen und weiter erfolgreichen Fussball spielen.

 

Zurück