Menü
Sportart
Headimage

News

Beach-Turnier am Cossi

Sechs Stoneheads reisen an den Cospudener See und zeigen, dass man auch Ende September ein Beach-Turnier spielen kann. Teils mit Zug und Fahrrad teils mit Auto, finden sich alle bis 10:45 am „Cossi“ ein. Das Strandspielfeld ist schon vorbereitet und das Wetter hält (erst mal).

Nach einer gründlichen Erwärmung mit unserem Teamcaptain beginnen wir das erste Spiel gegen Pizza Volante. Durch anfängliche Verwirrung gehen uns acht Minuten Spielzeit verloren. Das „kürzeste Spiel des Tages“ können wir allerdings mit 3:1 für uns entscheiden. Besonders hilfreich sind dabei die langen Würfe in die Endzone, die trotz Wind ankommen und auch gefangen werden.

Das Buffet ist sagenhaft günstig und die kurze Pause nutzt der ein oder andere um sich einen Kuchen oder ein Lifestyle-Getränk abzuholen. Um Barfußgeher zu schützen wird auf Getränke mit Kronkorken und Glasflaschen konsequent verzichtet.

Die zweite Spielbegegnung sind Saxy Dallerlei, die einem anderen Team - den Leipzig Divers-verblüffend ähnlich sind. Der auflandige Wind sorgt mit wechselnder Intensität für interessante Spielbedingungen. Nach einer Anfänglichen 3:1 Führung drehen die Leipziger auf und liegen schließlich mit 5:4 vorne. Auch den Ausgleich im letzten Punkt schaffen wir nicht und müssen uns 4:6 geschlagen geben. Im Überkreuzspiel gegen die Leipzig Divers bekommen wir tatkräftige Unterstützung von einem namhaften Hallunken - Emil. Callahans auf beiden Seiten prägen dieses intensive Spiel. Leider können wir uns punktemäßig nicht durchsetzen, sodass wir den Einzug ins Halbfinale knapp verpassen.

Als PickUp Spieler für Leipzig treffen die Stoneheads auch einmal auf Hallunken bzw. die jüngeren Spieler von Pizza Volante „PizzUp“. Der Wind weht noch einmal deutlich stärker. In einem Universe setzt sich das Team aus Halle durch. Auch PizzUp kommt mit dem Wind deutlich besser zu recht.

Das Spiel um Platz fünf ist eine erneute Begegnung mit Pizza Volante.. Bezeichnend für dieses Spiel sind die spektakulären Layouts eines bestimmten Stoneheads, die schließlich den Universe mit 4:3 entscheiden.

Im FunRace mit Limonade Radler oder Bier kann sich eine starke Chemnitzer Aufstellung durchsetzen. Mit klarem Vorsprung holen Daniel und Knödi den Sieg und können damit den Titel der Stoneheads verteidigen.

Nach der Siegerehrung, die wegen dem aufkommenden Regenschauer unter einem Unterstand stattfindet, gibt es noch einen gemütlichen Abschluss mit Burgern im Deli. Hier könnte der Tag enden - für einige Stoneheads hat die Bahn aber noch andere Pläne. Ein spontaner Spieleabend in Leipzig rettet die Situation.

 

Zurück